Die italienischen Leidenschaften in possudnoj dem Laden

Die Faulheit!

Es das Wort, das uns vereinigt, der Liebhaber des Netzeinkaufens. Wir faul und traumerisch, wie Manilow, romantisch und unentschlossen, wie Carlson, der die ganze Zeit fortflog.

Also, und trussowatyje ist es, wie unser heigeliebter Kater Tschiba ein wenig, der trussowatost verbirgt, sie fur die Umsicht ausgebend, aber wissen wir die Wahrheit. Trussowat. Eben beklagt sich oft. Bat den Mann, das Gewitter auszuschalten, bat beharrlich, von den Klauen und der Stimme, der Mann konnte nicht, wofur war und ozarapan beschamt. Hat abgelenkt. So uber das Einkaufen. Ich schreibe nach den heissen Spuren. Heute abend ist es zwei Ereignisse geschehen.

Erstens haben den Film Natter vorgefuhrt, den ich in der tiefen Kindheit sah und die ganze Zeit suchte auf jeden Filmunordnungen, selbst wenn die Bildschirmkopie, aber uber das Leben kawaleristki der Zeiten des Burgerkrieges, der mit Muhe unter NEPa lebt, niemand sehen wollte, und ich blieb womit, und hier haben im Fernsehen vorgefuhrt. Ich habe mich und nicht wsgrustnula spater gefreut, wie es nach dem Treffen mit der Vergangenheit, die nicht die Hoffnungen rechtfertigte vorkommt. Nein, dieses Treffen hat alles rechtfertigt.« Also, du schreist, das Rulpsen, – die Heldin in den Herzen, – und also, gerollt von hier aus », und, was gerollt wurde, teilt den Nachbarn, dass das Matt bei ihr solchen, dass er in die Feiertage nicht slychal mit. Und welche dort die schone Heldin in allen Kleidungen der Epoche NEPa, schon die Stilvolle eben unmoglich ist! Wenn ihr Lieblingsmann, der, klar, sie nicht mag, ihr die Puder und die Strumpfe berat », bis hinauszuwerfen sie sie eingesaugt haben, war ich, wie auch in der Kindheit, wieder fertig, weil also, sehr sie schon, und zu protestieren wenn er sagt, dass sich von ihr der gute Genosse ergeben wird, argere ich mich aufrichtig den Kinderstuben rasserschiwanijem also, warum darf man nicht Genosse, wenn du die Schone sein. Im Allgemeinen, alles ist verwirrt und ist, um so mehr, als das Ende des Filmes tragisch traurig, und der Genosse, bleibt ein, d.h. eine wie ublich. Mit dem Gewissen und den Prinzipien. In diesem Film soviel des italienischen Neorealismus, soviel der statischen, bewegungsunfahigen Fachkrafte, wenn ich das Auge von der Groaufnahme, und darin nicht Sex, und etwas anderes, dass nicht wei. Oder vielleicht, und Sex, aber wenn nach den Augen sofort die Komsomolzen, die uber singen «dort, in der Ferne hinter dem Fluss», so vergisst du uber Sex irgendwie. Uns im Kindergarten sangen die Jungen in der Gruppe das Lied uber «Hundert junger Kampfer nicht, sie versammelten sich in den Zirkel und sangen einander, und uns lieen nicht, weil diese jungen Verschworer sagten: Sie alle, des Madchens, Sie werden weinen. Aber ich habe die Worter, nicht dennoch erlernt, damit die Jungen nicht protzten, und es ist fur mich einfach es war in der Jugend, sich unertraglich als den Loser zu erweisen, sie wissen, und es gibt mich nicht. So entgehst du vom Neid.

Aber der heutige Tag hat meine Erwartungen sogar grosser, als gestrig rechtfertigt. Ich habe das Kino angeschaut und ist zum Geschaft, im Sinn, ins Internet-Geschaft gegangen. Sah irgendwelches barachlo uninteressant, spater die Sachen ganz unnutz, legte sie das Korbchen zusammen und stellte aus, der Minuten ging zwanzig nach dem Geschaft, bis die Abteilung begegnet hat, zwingend, die Feder zu ubernehmen, d.h., sich fur den Computer zu setzen. Er heit (die Abteilung) – «die Zubehore fur die Kuche». Es hat mich sehr-sehr interessiert, weil die Kuche bei mir ist, und sie der zarten-grunen Farbe, und die Mobel in ihr grun, und die Fuboden dunkel-braun. Und aller in ihr ist, es gibt keine Platte, die kein ist – weder gas- nur, noch elektrisch, weil ich, vorzubereiten nicht mag, und entsprechend habe ich keine Kochtopfe und skoworodok. Aber wie ich mich der Mensch praktisch, fur die Zubehore fur die Kuche, besonders sehr interessiere wie Sie erraten haben, der grunen Farbe.

Und ich bin gekommen. Die Zubehore waren die Folgenden: der Durchschlag, der Napf fur den Hund, die Seifenschale, polownik, der Napf fur den Kater und das Tablett (die Farbe ist wei/nesabud.) D.h. die Weie mit den Vergissmeinnichten. Wobei es uber das Tablett geschrieben war, dass er die Farbe, und uber die Seifenschale – dass color hat. Ich habe die ganze Liste mehrmals durchgelesen. Erstens habe ich mich verwundert, spater wurde, und ja dann des Dorfes betrubt, damit es zu beschreiben. Stellen Sie sich die Familie, solche anstandige Familie vor, die das Alltagsleben veredeln will, und geht ins Geschaft, und stellen Sie vor, dass bei ihnen die Katze, nicht der Kater, und zwar die Katze, und sie kommen und verstehen, dass der Napf gerade fur den Kater ist, die Seifenschale wei ich ja fur wen nicht, aber in dieser nicht romantischen Liste sie ist uberflussig, und das Tablett mit nesabud offenbar., der notig ist, es ist fur das Tragen der Napfe und polownika sichtbar. Auf ein, eine kurze Minute stellen Sie sich dieser Einsamkeit unter dem Friedhof der unnutzen Sachen vor. Doch, wenn sich an das Marchen, der Konig nackt zu erinnern. Doch wenn vom Kopf nachzudenken: diese Liste der Sachen nicht die Liste gar, und den Schrei uber die Hilfe des Verfassers. Ihm ist es krank, es ist leer, er erstickt in der Kuche, die von verschiedenen unnutzen Erfindungen der Menschheit gezwungen ist, und geladen in schlafrig odur von den von der Menschheit erdachten Wortern. Und hier explodiert er bei ihm der innere Aufruhr, aber wie der intelligente Mensch und zerstoren die spieburgerliche Gemutlichkeit nicht gehen kann, er geht auf die nicht Lieblingsarbeit, und, die sexuelle Energie sublimierend, wirft auf den Seiten des kleinen Geschafts umher: auf dir – polownik, auf dir – die Seifenschale, und auf dir den Kater und den Hund futtere sie eben, futtere, gib mich von hier aus nur aus, gestatte, die volle Brust zu atmen, gestatte mir, zu leben!

Eben es verstreut sich das spieburgerliche Kaleidoskop der Sachen, und wir streichen die Wande der Kuche in die violette Farbe an, wir gehen auf die Ausstellung Korowins, wir speisen im Restaurant, wir brauchen das Internet-Einkaufen wie im Medikament nicht, sie sind dort und selbst ungesund, auch werden uns anstecken.

Es es ich wahrscheinlich nach dem Film Natter oder vielleicht von der Krankung, dass bei mir keine Platten auch der Kochtopfe gibt.

Obwohl wer vielleicht ich wei ist einfach glucklich und will ich davon mitteilen