Die Qualen des Alters. Das Schwanenlied

Ob die Schwane singen Diese Frage kann in die Enge treiben, und den romantischen unausgesprochenen Sinn des Ausdruckes das Schwanenlied – niemals. Und darin das Paradox.

Leider, diese graziosen Vogel – nicht sing-, sie schweigen. Kann sein, die Gotter, die wunderbare Schonheit beschenkt, haben bei ihnen die Stimme abgenommen Aber immerhin singen einmal im Leben die Schwane. Auf den Abschied mit diesem Leben. Das Schwanenlied der Menschen nicht so ist tragisch, sie die Hymne der spaten Liebe, des Letzten die Erscheinungsform des Talentes, des letzten bedeutsamen Schrittes im Steinbruch.

Wenn die Schwane singen

Der letzte Seufzer des Schwanes erinnert pereswon der silbernen Glockenblumen: es ist melodisch, schon und traurig. Eben es ist die bewiesene Tatsache, weil die Frage, ob die Schwane singen, hat die Naturforscher gezwungen, dieses Thema zu studieren. Obwohl der Anlass literarisch war.

Zizeron und das Schwanenlied

Die erste Erwahnung daran, dass die Schwane vor dem Tod singen, ist in der Fabel Esopa und in der Tragodie Eschila, aber gerade Zizeron im Verfassen Uber den Redner wird uber die Rede sterbenden Lizinija Krasse schreiben, dass Es gleich dem Schwanenlied war. Der Ausdruck hat allen geschuttelt, wurde nicht einfach popular, und fur immer hat den Status des standfesten Ausdruckes – hell, scharf und sehr schon erworben, das die Schaffen und die Gefuhle des Menschen auf die Hohe des Schwanenflugs hebt.

Das Schwanenlied der Liebe

Die spate Liebe scheint vom Wunder, dem unverdienten oder hingegen erlittenen Geschenk immer. Und wenn das Begreifen, dass sie letzt kommt, so ist es das Oberteil der Gluckseligkeit. Aber die Liebe bleibt die Liebe, sie ist schon und eigenartig, launisch und egoistisch, zart und scheu, ist anspruchsvoll ist nicht duldsam, des Guten und ist feinfuhlig, des Ubels und ist ihr Wesen tuckisch, rein und uneigennutzig, dies. Mit neju ist es nicht einfach, ohne sie ist es unmoglich. Es sind ruckwarts die gewohnten Jahre zuruckgeworfen, sich ein wenig furchtbar in die Zukunft zu versetzen, daher berauscht die Empfindung des gegenwartigen Augenblickes, wie das erste Fruhlingstauwetter.

Aber als das Schwanenlied kann man nicht alle spaten Treffen und der Verliebtheit der Manner und der Frauen nennen. Die Gleichaltrigen treffen sich und, gib der Gott, verlieben sich, aber ist nicht oft, dazu gewohnlich, um das Jahrhundert ruhig zu erleben. Keiner Gewalttatigkeit der Leidenschaften und des Hochwassers der Gefuhle, nur die Sympathie, die Sorge und die Feinfuhligkeit.

Aber wenn auf dem Weg des erwachsenen Gentlemans die junge Bildung erscheint, so beginnt jener zu geschehen, wem er selbst die horbare Erklarung nicht geben kann. Die Damen des eleganten Alters, die die jungen Manner begegnet, die aus irgendwelchem Grund, romantisch oder nicht sehr, ihnen die Zeichen der Aufmerksamkeit leisten, konnen sich aus anstandigen Mamas und den muhevollen Gromuttern in die Madchen auf wydanje verwandeln. Der Spiegel frech und deutet von ihm auf die Jahre unbegrundet an, die wie bekannt im allgemeinen Verstandnis kein Reichtum der Frau sind.

Aber es wie der Manner und der Frauen, riskierend moglich ist, gern zu haben, dafur zu tadeln, wenn das Schwanenlied vor dem Abgang des Gefuhles der Liebe, aber nicht von allem, und nur von den Gewahlten gesungen wird. Es ist nicht wichtig, wer hat ihnen dieses Auserwahltsein gegeben. Kann sein, sie haben sich selbst so entschieden – zu mogen, bis noch gemocht wird!

Du – mein schones Madchen.

Der Kopf wurde beloju,

Was mit ihr ich machen werde

Warum hast du dich mir getroffen

Nur jetzt

N.Dorizo

Der moglich erwachsene Mann, der ins junge Madchen verliebt ist, erinnert den Pfau, und nicht den Schwan grosser. Nicht darin das Wesen. Ihm schmeichelt, dass die Weisheit, die seine Kinder abargert, ihr gefallt. Fur ihn ist es angenehm, dass sie naiv stattfindet, und die Frau totet von seiner eisernen Logik seit langem. Er will der ganzen Welt sagen, dass bei ihm hinter dem Rucken die Flugel, und er so niemals schwebte es ist, wie mit ihr hoch, weil sie angedeutet hat, was es wie den Mann will. Und sein Kind, das nach der Geburt seiner Enkel erschienen ist, hat die neuen Krafte gegeben, hat gezwungen, die wunden Stellen zu vergessen und, sich vom jungen Vater zu fuhlen. Und die Wahrheit, allen als ob zum ersten Mal und um vieles suer. Nur mit den Zeiten qualt die Frage: was sie in mir gefunden hat, und ob fur lange Zeit dieses Gluck Aber ich singe das Schwanenlied! Bedeutet – ich lebe, bedeutet – ist noch jung.

Ob das Madchen glucklich ist, fur das das Schwanenlied gesungen wird Es immer die philosophische Polemik, wenn die Worter mit aller Wucht schlagen konnen: wenn er eine nicht ordinare Personlichkeit ist, ist reich, schon, beruhmt, so ja, weil sie nicht nur in seiner Liebe, sondern auch der Beruhmtheit badet. Aber wie mit jenen Fallen zu sein, wenn den mittelmassigen Mannern auf dem Abhang der Tage die richtige Liebe geschickt wird

Meistens, des Problems andere: das Alter ist die Jugend eifersuchtig. Wie damit gebandigt zu werden, dass jemand nach dir dein Madchen mogen wird.

Du – mein best.

Und ich verstehe nur jetzt, wie es notwendig ist

Gern zu haben, sowohl, zu bedauern, als auch, zu verzeihen, und, sich zu verabschieden.

O.Berggolz

Den letzten Mann der Frau erinnern sich ebenso lange, wie auch ersten. Aber fur jung immer gehen auf das groe Opfer., Weil babi das Jahrhundert kurz ist und will man es verlangern., Weil verliebt – das beste junger machende Mittel zu sein. Dazu, neben jung zu sein – bedeutet, der eigenartigen die Reihen verlassenden Altersgenossinnen und gehend mit fur den stolz gehobenen Kopf zu gelten, was von der Liebe gedreht wird. Zu dieser Zeit haben bemerkenswert von der Seite her die Dissonanzen und die Klatsche die Bedeutung nicht, es ist wieviel die Monate oder die Jahre es wird das Schwanenlied tonen – es scheint nicht von der bedeutenden Tatsache. Und sich warum umzuwenden, warum, wenn stehenzubleiben er und nur er – best.

Bis ihr Schwanenlied tont, verlieren die Frauen den Kopf: es andert sich die Garderobe und die Lebensweise, wird vieles vergessen, was die Moral aufdrangt, es werden die wahnsinnigen Plane gebaut: man will verliebt, dumm, schwanger sein, es ist der Glucklichen unwirklich.

Ob aber der junge Auserwahlte glucklich ist Die Antworten, wie auch fur den Fall mit den das schwanen- Lied singenden Mannern, sind spiegel-. Wie auch des Mehls des Alters. Eben es gibt kein Geheimnis darin, dass die Frauen – hart und leidenschaftlich eifersuchtig sind, aber sie haben der groen Kunst der Liebe schon gelernt, wenn du verstehst zu bedauern, und … zu verzeihen, sich zu verabschieden. Letzt – das groe Talent. Und die Rettung.