20 Sekunden amora. Die Stadien des zauberhaften Gefuhles

Wir werden uber lebensnotwendig und schmerzlich – uber die Liebe reden. Die Psychologen praparierten dieses zauberhafte Gefuhl leidenschaftslos, haben es nach den Halbpunkten ausgelegt und haben unsere mit Ihnen die Stereotype und die Hoffnungen zerstort.

Also, die Liebe, gro, nicht erd-, unerklarlich und begeisternd – dauert nicht das Jahr, nicht drei nicht zehn, wie die Dilettanten naiv meinten. Ihre Frist … 20-30 Sekunden.

Es existieren vier Stadien der Entwicklung der Liebesbeziehungen.

Erste – das Stadium der Liebe (vom Grobuchstaben). Dieser Zustand, wenn unser das Ego, das Gefuhl der eigenen Wichtigkeit, als ob sich auflost. Zum Beispiel, ich gehe nach der Strae und ich sehe den schonen Fremden, seine Schonheit plenjajet mich, und wurde ich wie in ihr ohne Rest verlorengehen. Aller, es gibt mich nicht, Ihn gibt es nur, und uns mit ihm – Ein. Dieser Zustand der totalen Ganzheit, wenn es keine Erwartungen gibt. Fur mich zu diesem Moment ganz unbedeutend, ein Fremde oder mit der Frau oder der Freundin. Ich bin darin vollstandig aufgelost ich erinnere mich an mich nicht.

Sie, die Liebe gro!

Die unbarmherzigen Psychologen behaupten, was ist Zustand von einigen Sekunden bis zu einigen Tagen gewohnlich dauert. Und nur kann es sich hin und wieder auf die Jahre, aber – bei der vollen Unzuganglichkeit des Objektes der Liebe hinziehen. Zum Beispiel, dieser kann die Liebe zu irgendwelchem Filmstar sein. Gerade solcher kam die Liebe der Ritter zur schonen Dame in die Epoche der Troubadoure vor, doch war das Objekt der Leidenschaft hauptsachlich unzuganglich. Wratschewateli der menschlichen Seelen bitten uns sofort, diese Buchillusionen abzugeben, auf solche Liebe von den Partnern nicht zu warten.

Das zweite Stadium – das Stadium des Eigentums. Das Wesen dieses Zustandes – zu haben. Auf dieses Stadium zwei Menschen gehen sofort nach der Bekanntschaft uber, weil kaum der Kontakt geschehen ist, es entstehen die gegenseitigen Erwartungen, augenblicklich, dass Worter der Glaube und die Hoffnung anders heit. Die Formel dieser Erwartungen-Bedingungen ist ziemlich einfach: Wenn du meinen Erwartungen entsprechen wirst, werde ich dich wieder liebgewinnen. Da es sich um die Beziehungen des Eigentums handelt, so wird erstes und das Wichtigste die Erwartung – der Mensch nur mir gehoren. Die Psychologen bieten an, auf die Minute in die Schuljahre zuruckzukehren und, sich die Klasse vorzustellen. Wir gehen ein und wir setzen uns auf die gewisse Schulbank, wir erreichen den schwarzen Filzstift und von den grossen Buchstaben fuhren wir auf ihr die Initialen heraus, den ganzen Ubrigen mitteilend: Jetzt ist es MEINE Schulbank! Und nur MEINE!”

Wir werden diesen Zustand mit dem Zustand der Liebe, der hoher beschrieben ist vergleichen. Zwischen ihnen – der kolossale Unterschied.

Die Liebe auf dem zweiten Stadium ist moglich, wenn das Objekt den Erwartungen vollstandig entspricht, dass es tatsachlich unmoglich ist, und deshalb auf diesem Stadium sind die Enttauschungen und die Eifersucht gewohnlich. Und, naturlich, der Krankung. (Ubrigens was ist Krankung Die Psychologen behaupten, dass dieser Zustand, wenn der Mensch offentlich die Unzufriedenheit nicht auert, in der Annahme, dass das Objekt allen SELBST verstehen soll.)

Wieviel dauert das Stadium des Eigentums Von einigen Sekunden bis zu den Dutzenden der Jahre. Ubrigens ist fur dieses Stadium noch eine Behauptung charakteristisch: Ich kann ohne dich nicht! Wirklich, ist ohne Schulbank mit den personlichen Initialen schlecht…

Das dritte Stadium – das Stadium der Manipulation. Auf dieses Stadium geht ein Paar uber, wenn sich einer der Partner der Mission jener Sphare bewut ist, in der sie sich befinden. Die Mission ist ein Sinn, jenen, fur sie sich was versammelthaben. In der Familie diese Erziehung des Kindes, in der sozialen Sphare – die gegenseitige Hilfe und die Unterstutzung, die Realisierung des Bedurfnisses nach dem Verkehr. Also, ein Partner ist sich der Mission bewut gewesen, und zweiter kann nicht. In diesem Fall beginnt erster erzwungen, anderen zu manipulieren. Zum Beispiel, die Frau wei, dass der Mann von ihrspaziert. Auf dem vorhergehenden Stadium machte sie die Szenen, war eifersuchtig, weil der Mann ihren Erwartungen nicht antwortete wollte nur kein ihr Eigentum sein. Endlich, sie ist sich bewut gewesen, dass schlielich sie die Familie, fur die Kinder zusammenleben, und gerade ihre Erziehung ist ein Sinn der Beziehungen hier und jetzt. Leider, der Mann es ist sich nicht bewut. Was ihr zu machen Fur die Erhaltung der Familie beginnt sie, zu heucheln, dass alles normal ist, siebemerktseine lange Abwesenheit oder den Geruch der fremden Geister von seinem Hemd nicht. . Uber solche Frauen sagen gewohnlich, dass sie weise. Und es ist so wirklich.

Kaum gehen die Partner auf dieses Stadium uber, die Zahl der Skandale verringert sich heftig, das Leben in der Familie wird eingestellt.

Obwohl leider diese Ruhe auf der erzwungenen Luge gegrundet ist.

Das vierte Stadium – das Stadium der Zusammenarbeit. Jetzt schon ist sich und der zweite Partner der Mission der Beziehungen bewut gewesen. So, fallt die Notwendigkeit in der Manipulation ab. Es erscheint die Moglichkeit der geraden und aufrichtigen Beziehungen, des Ausdruckes der echten Gefuhle.

Auf diesem Stadium gibt es die deutliche Verteilung der Rollen und es gibt das allgemeine Ziel (die Erziehung der Kinder, das Erhalten des sexuellen Vergnugens, die Hilfe einander – je nach der Sphare). Sie, moglich, begegneten solche Paare, wo zwei Menschen zusammenleben, ziehen, zum Beispiel, das Kind gro, aber beider haben die sexuellen Beziehungen auf der Seite offentlich. Die Psychologen behaupten, dass es nicht die Sonderlinge, und die Menschen, die erreichend den hochsten Sinn der Beziehungen und in diesem Gluck finden. Es gibt keine Eifersucht auf diesem Stadium schon, da es kein Gefuhl des Eigentums gibt. Die Verbindung der Partner ist auf der Aufrichtigkeit und dem Verstandnis gegrundet, jeder von ihnen wie wurde sagen: Ich kann und ohne dich wohnen, aber es ist mir nicht bequem.

Wie die historische Erfahrung, solche Paare – festst, und ihre Verbindung – am meisten langwierig vorfuhrt.

Die uberwiegende Mehrheit Paare (neben 90 Prozenten) fur das ganze Zusammenleben uberschreiten die Stadien des Eigentums nicht die Grenzen. 7 Prozente Paare erreichen das dritte Stadium, und nur der unbedeutende Teil Paare gelangt bis zum Stadium der Zusammenarbeit.

Warum so Die Fachkrafte versichern, dass uns die eigenen Stereotype, der Uberzeugung und des Glaubens storen, und es ist die Abwesenheit der elementaren psychologischen Bildung einfach. Eben bieten an, sich auf die positive westliche Erfahrung umschauend, an die familiaren Psychologen zu behandeln. Doch wenn bei uns der Kopf weh tut, wir ertragen nicht, und wir nehmen die Arznei ein. So warum verhalten wir uns ebenso vorsichtig zur Seele und der Liebe nicht, es konnen die Psychologen … nicht fassen