Das Snowboard. Das extreme Hobby

Ich hoffe, aller schon haben sich vom Vorurteil dabetreffs getrennt, dass das Schneebrett (und zwar so von der englischen Sprache wird das Wort snowboard ubersetzt) eine auerordentlich Jugendbegeisterung ist.

In Europa es haben fruher als bei uns verstanden, und deshalb fahren die erwachsenen soliden Menschen schon das Jahr ohne Verlegenheit das Snowboard. Auf den russischen Weiten werden, wem fur bis jetzt zerknittert werden, gedruckt und machen Auswahl in den Nutzen angeblich der nach dem Alter mehr herankommenden Abfahrtsski. Ich fuhr sowohl das personlich, als auch auf anderem, aber gerade das Snowboard wurde meine sportlich-extreme Liebe auf ewig.

Was man dem Neuling – besonders empfehlen kann wenn es ihm fur 30 schon stark ist, – sich den entschieden hat, auf das Snowboard aufzustehen Erstens nicht zu furchten, zu fallen. Es kommt mit allem vor, so dass niemand, weil lachen wird sich die ersten blauen Flecke und die Stoe selbst erinnern. Zweitens ist es einfach nicht, zu fahren zu furchten. Lernen sachkundig, (und es zu bremsen es ist besser, sofort) anzueignen – der Angst wird eben zur Halfte, sonst vermindert werden und es ist mehr. Drittens, braucht, vor dem Rollen, besonders wenn es erstes im Leben nicht abzufarben. Aller Wahrscheinlichkeit nach, auf dem Ziel wird Ihre Person nicht die superverlangernde Tusche, und die superschwarzen Scheidungen unter den Augen schmucken.

Wenn das Snowboard ernsthaft ubernommen haben und wird fur lange Zeit, so besser, naturlich, den Ausbilder zu mieten, der – Schritt fur Schritt methodisch ist – premudruju die Wissenschaft nach den Halbpunkten, aber wenn es sich diesen, so ubernimmt … das Snowboard griffbereit nicht zeigte, ein Stuck auslegen, wird mittels der Befestigungen auf die Beine … angezogen und zeigt es sich hier, dass Sie ganz nicht vorstellen, von welcher Seite man vorwarts gerollt werden muss. Auf dem Slang heien die Menschen, die das rechte Bein vorwarts fahren, vom lacherlichen Wort gufi, linksseitig – den unverstandliche Wort regular., Bevor auf das Brett aufzustehen, muss man sich mit der Orientierung zurechtfinden. Wird es in der nicht allzu menschlichen Weise (und wer gesagt hat, was einfach sein wird). Bitten Sie jemanden schwach, aber, Sie in den Rucken plotzlich zu stoen, wenn Sie stehen werden. Wenn das rechte Bein vorstellen werden, gratuliere ich, Sie gufi, also, und naobrot. Haben sich zurechtgefunden Wir gehen, das heit werden wir weiter gerollt.

Kaum wird Sie auf den steilsten und hohen Berg sofort schlurfen, geben Sie davon versucht ab, und selbst marschieren Sie auf den Abhang fur die Neulinge los. Prufen Sie nach, zum ersten Mal wird Ihnen und seiner genug erscheinen. Wenn sich entschieden haben, nicht vom Oberteil des Berges gerollt zu werden, so respektieren Sie andere – sitzen Sie in der Mitte der Trasse nicht, ziehen Sie das Snowboard auf dem Straenrand an. Ubrigens wird dieser Prozess davon erschwert, was wahrend seiner auf dem Schnee sitzen mussen. Im Voraus denken Sie uber zusatzlich uteplenii nach!

Also, Sie gut gewappnet, sind fertig, dem Schnee, dem Snowboard, und zugleich Umgebung vorzufuhren, wer Sie hier haupt-, aber …, wie nicht wissen die Bewegung zu beginnen.

Immerhin, wie drehe, die Gesetze Physik gelten uberall, und das Brett, stehend ist es dem vermuteten Vektor der Bewegung senkrecht, wird nicht fahren. Es ist moglich, naturlich, keck, und im Sprung hochzuspringen, sie auf 90 zu entfalten, kaum hat dass jener Bursche auf dem Brett mit den Mutanten gemacht. Aber doch hat er noch spater aus unbekannten Grunden ja genommen ist auf perilinu gesprungen und ist nach ihr geschickt ist … heruntergerollt man Muss in anderen Weisen umgehen. Wenn Sie im Begriff sind, vom rechten Bein vorwarts zu fahren, so berate ich, das Korpergewicht gerade auf sie zu verlegen, davor das Brett ein bisschen unter dem Winkel gestellt. Hurra! Es wird gerollt!

Aber das Gluck dauert gewohnlich kurz, spater die Person, oder die Hande mit den Knien, oder der funfte Punkt erweisen sich im Schnee, wonach man das Brett etwas weiter wegwerfen will und, weggehen, den Tee zu trinken. Der Fue! Noch jemand brannte von allem hier vor 5 Minuten vor Begierde, dass wozu vorzufuhren. Man Muss vorfuhren.

Das Snowboard, wie auch das Fahrrad, und jedes Sportgerat, passt sich ausschlielich von der Praxis an. Ich hatte die Kurse fur faul gern erdacht, wo man die Meisterschaft des Rollens scharfen konnte, auf dem Sofa liegend, aber befindet sich dieses Projekt bis in der Entwicklung. Also mussen Sie aufstehen, gerollt werden, wieder fallen, … und so aufstehen, bis beginnen wird, sich zu ergeben.

In Wirklichkeit, zum Anfang der Beschreibung der Qualen zuruckkehrend, will ich sagen, dass man wenn nicht den Ausbilder griffbereit haben muss, so ist es – des erfahrenen Menschen ja genau. Er wird auf die Fehler bezeichnen, er wird das von Ihnen hinausgeworfene Snowboard auswahlen und wird aus tee- zuruck auf den Abhang wegbringen. Noch wird er (ich in ihn unbedingt erzahlen ich glaube!) die Unmenge der positiven Geschichten zum Thema und mich zum ersten Mal wird solches utschudil …”, ein Paar kleiner Schlauheiten vorfuhren, und einfach wird aufmuntern.

Ja sagen richtig, dass man den Gefahrten fur das erste Mal sorgfaltiger, als das Brett wahlen muss. Angenehm Ihnen pokatuschek!