Die umarmende Heilige. Aschram Ammy

Wir fuhren in die Stelle unter dem Titel aschram. In Indien waren wir zum ersten Mal, und bis zu jenem Tag kamen weder mich, noch der Mann in aschramach niemals vor wussten nicht, was zu erwarten. Wir wussten nur, was sich in der Internet-Suchmaschine befunden hat und haben die Tanten-Reisegefahrtinnen mitgeteilt. Ihren Worten nach, ergab sich, dass wir hinter dem Wunder fuhren.

Es zeigte sich, dass jetzt es sehr popular ist — zu Indien fur den Besuch aschramow zu fahren, um die Lehrer anzuruhren und, die Antworten auf die qualenden, unlosbaren Fragen zu bekommen. Gerade in Indien, dem Land des gunstigen Klimas und hoch energi, aschramow am meisten — etwa einige Tausende. Wir begaben uns in aschram Maty Amritanandamaji, oder Ammy, wie sie die Hindus — die Mutter nennen.

Ammu nennen umarmend der Heilige oder von der umarmenden Mutter, da sie dadurch bekannt ist, was die Menschen umarmt, ihnen die Liebe und die gute Energie ubergebend. Fur das Leben Amma hat mehr 30 Mio. der Mensch, manchmal mehr 50 000 im Tag umarmt. Von der Fotografie uns sah gut, ein bichen puchlenkaja und die sehr gemutliche Frau. Sie hatte ein ganz merkwurdiges, verwandtes, gutes Lacheln. Es hat unsere Fahrt eben entschieden.

Bis sich unser Kleinbus pylil nach den engen und gefahrlichen indischen Wegen, von den Rikschas, der Elefanten und der wahnsinnigen Motorradfahrer ausweichend, dachte ich an Amme. Interessant, welches es — 50 000 Menschen fur den Tag zu umarmen Was sie dabei fuhlt Doch ist es die Strome absolut fremd ihr der Menschen, und aller diese wollen etwas von ihr, auf etwas warten… Wie es gut ist, dass es uns von ihr nichts notwendig ist! Um die gemutliche gute Frau von der Fotografie irgendwie sogar war es ein wenig schade, und ich habe entschieden, dass ich sie in die Antwort auch umarmen werde und auch werde ich ihr irgendwelche gute Worter sagen.

Die Bedeutung des Wortes aschram geschieht aus dem Sanskrit, und es kann man ungefahr wie die Schramme — der Schmerz, und — die Negation, das heit, die Stelle deuten, wo es keinen Schmerz gibt. Der Lehrer, der aschram grundete, organisiert diesen Raum so damit die Menschen, die dort leben, lernten, dem Schmerz und den herzlichen Leiden zu entgehen, die, wie es angenommen wird, unser alltagliches Leben ausgefullt ist.

Es ist klar, dass sich die Anhanger immer bemuhen, sich neben dem Lehrer zu befinden, aber doch hat beim Eingang in aschram uns die Zahl der Menschen einfach geschuttelt. Es war solche Empfindung, als ob wir in die kleine, dicht besiedelte Stadt eingegangen sind. Die Mengen der Menschen gingen vorbei: jemand arbeitete; jemand fuhr etwas; gingen die Exkursionen mit den Stadtfuhrern, die auf verschiedenen Sprachen sagten; irgendwohin liefen die Kinder; bei drei verschiedene kafeschek auf der kleinen Flache der Fichte umgingen sich gleichzeitig eben; hier ging der flinke Handel mit den Souvenir mit den Gestalten Ammy; zu den Ladentischen mit den Souvenir wurden die Reihen aufgebaut…

Allem nowopribywschim haben talontschik mit nomerkom auf darschan in diesen Tag ausgegeben. Uberhaupt, darschan ist zu sehen, den Gott zu sehen, oder — das Geschenk, das vom Heiligen bekommen ist, und ist im Falle Ammy, darschan ihre Umarmung. Es ist Ihr Ausweis ins Paradies! — mit den Tranen in der Stimme uns hat eine der mit uns ankommenden Frauen gesagt.

Bis zum Anfang unseres darschana bummelten wir nach dem Territorium und sahen, was ringsumher geschieht. Fast aller waren in wei bekleidet ist eine Farbe sari Ammy. Es ist Nicht wenig Europaer, es ist viel Familien mit den Kindern, die Menge der Hindus. Es war sichtbar, dass das Volk trtyj: oder nicht zum ersten Mal, oder leben in aschrame. Sie haben uns schnell erzahlt, dass auch wo sich befindet, fuhrten uns auf den Ozean zuruck, einem der Stellen der allgemeinen Meditation und haben empfohlen, zu gehen, die Platze sonst also, die Reihe fur darschanom sehr gro einzunehmen.

Der Hauptsaal traf von den Umfangen, er war dem oberen Deck des riesigen Schiffes ahnlich. Im Saal standen die Stuhle, aber es ist an der riesigen Szene die Menschen naher saen gerade auf dem Fuboden. Unter der Szene befand sich das Orchester mit sitarami, von den Pfeifen und den ubrigen Instrumenten — sangen die Menschen im Saal bchadschany (der indische Gesang, die die Gotter) besingen. Die Musik war angenehm, wir haben pritoptywat in den Takt notgedrungen begonnen.

Auf der Szene geschah etwas unverstandlich: dort kramte die riesige Menge der Menschen, zu der sich unten, durch den ganzen Saal, smejkoj die Reihe wand. Hier leuchteten und dort die Frauen mit bejdschikami auf, auf die es assistant geschrieben war… — der Assistent der Reihe nach, der Assistent nach der Verteilung der Stellen, der Assistent nach den Tuchern… Der allgemeinen Bewegung der Menge Nachgegeben, haben wir den Schritt gemacht — und haben sich am Heck der Reihe erwiesen.

Merkwurdig, du kommst wieviel dazu, sich anders zu uberlegen, so in der Reihe sitzend, ist es wessen in Erwartung nicht bekannt. Dass dich… Werden umarmen Und was spater wird Was sich andern wird, nachdem dich gegenwartig, lebendig Heilig umarmen wird

Der gemessene und wohltuende Gedankengang wurde tytschkami in die Seite oft unterbrochen: der Russen war es viel, sie haben irgendwie vom sechsten Gefuhl verstanden, dass wir englisch sprechen, und jetzt kamen der Reihe nach heran — die Zettel zu ubersetzen. Es Zeigt sich, der Heilige kann man den Zettel schreiben und, die Frage stellen, und sie wird dir — auf deiner Muttersprache antworten. Die Frau rechts schon in das Mal erzahlte die vorjahrige Fahrt zu Amme wieder, wie sich ihr Leben ganz auffallend geandert hat… Stehend ringsumher nickten einverstanden, und die neuen Hande alle schoben zu und schoben uns die Papierchen zu. Niemals dachte, dass man moglich ist soviel allen, zu wollen, — hat der Mann nachdenklich gesagt.

Aber wir haben schon im Voraus entschieden, dass wir nichts fragen werden, und einfach haben bei den Assistenten nach den Geschenken der Geschenke fur Ammy gekauft: der Mann — den Korbchen mit den Schokoladenbonbons, und mich — das groe schone Kollier aus den Kunstblumen. Kaum hatte ich zu anderem Moment des Lebens gewollt, jemanden durch die Kunstblumen zu schmucken, aber hier hatte diese Handlung den Geheimsinn: ich dachte, dass, das Kollier Amme auf den Hals anziehend, wird es mir einfacher sein, sie zu umarmen.

Und die Reihe — und uns in ihr — ging von der Reihe. Vorbei fuhren die Ladentische mit den Geschenken auf den Verkauf fliessend; die Assistenten, die zuruckkehrend von der Szene mit den schon geschenkten Geschenken und sie nach der Neuen verkaufen; metalloiskateli, wie im Flughafen, und die Menschen in Kondition neben ihnen; die Assistenten der Gepackaufbewahrung der personlichen Sachen, dorthin haben wir die Handys und alle nicht schlauen Habseligkeiten abgegeben; die Stelle fur das Zusammenlegen der Schuhe und die Assistenten nach den Schuhen… Und wir haben uns auf entfernt dem Rand der Szene erwiesen. Das Herz uchnulo ist in den Magen eben gefallen…

Auf der Szene — das Durcheinander, scheinend vom Chaos. Hier sa auch, stand und es bewog sich der Haufen der Menschen, der Teil von ihnen wartete auf die Reihe auf darschan, den Teil — auf das Erhalten prassada, der Teil sa, dass naher zu Amme zu sein einfach, und der Teil — ist es schon im Nirwana praktisch.

Es war der Laut in die Knie brechend und monoton entweder das Summen, oder das Surren von Zeit zu Zeit horbar. Uber dem alles herrschte der Assistent — der Verteiler der Stellen vor. Und wir, die Reihe, saen auf stultschikach, und wurden von einem auf anderem, von einem auf anderem — wie im Kinderspiel umgesetzt, wenn jemand austritt. Es ist zu uns der Assistent nach den Tuchern herangekommen, mit der ernstesten Person hat gestattet, die Instruktion auf acht Sprachen zu lesen, wo es schwarz nach der Weie, geschrieben ist , bevor zu heilig heranzukommen, wischen Sie die verschw
itzte schmutzige Person davon (ab haben samuslennyj gestreckt, das schmutzige, stinkende Tuch, das den Schwei und die Tranen straschduschtschich die ganze Welt) einsog — vorhaben nicht Sie, Heilig von den Handen (der Finger zu beruhren bezeichnete auf die Zeile, die Augenbrauen schauten finster drein) — schnell stellen Sie die Frage, schnell bekommen Sie die Antwort auf Ihre Muttersprache, und weggehen, ausgewichen dem Folgenden, oder behandeln an den Assistenten nach den Sprachen.

Nach gelesen bei uns sind die Fragen gleichzeitig entstanden. Wo der Assistent nach den Sprachen — Hat sich der Mann beim Assistenten nach den Tuchern interessiert. Und mich uber die Frage — wie sie, wenn man zu umarmen sie nicht beruhren darf, – hat stillgeschwiegen.

Und die leise Vorexaminationshysterie hat begonnen, je nach wir anzuwachsen, wie im Kindergarten, auf stultschik naher, noch auf einen, noch umgesetzt wurden… Die Tante hat rechts begonnen, zu weinen, die Tante links — aus der Seite zur Seite und still geschaukelt zu werden zu beten. Jemand schrieb, offenbar krampfhaft, nedopoproschennoje erinnert… Wir siedle noch um, haben die Reihe getauscht und haben in den Bauch der Frau-Assistenten nach den Sprachen gesteckt.

Geschehend weiter war es der Posse ahnlich. Der Minuten besprachen wir von zehn lauten Buhnenflustern mit dem Assistenten nach den Sprachen, auf welcher Sprache Amme mit uns bequemer ist, zu sagen. Haben die freie englische Sprache angeboten, aber gibt es! — bestand der Assistent nach den Sprachen auf den Verwandten streng. Aber unser Verwandter — die sehr komplizierte Sprache! Es ist — auf dem Verwandten gesagt, bedeutet, auf dem Verwandten! Man muss machen, wie weleno, die Ordnung nicht zu verletzen! Aber plotzlich werden wir wegen seiner von Ammy etwas sehr wichtig nicht horen, ihr wahrscheinlich auf der englischen Sprache ist es leichter!

Die Reihe neslyschno, aber mit dem Gefuhl, stie mich vom Knie unter die Hinterseite schon. Der Assistent, zu diesem Moment den Grad des Kochens erreicht, verlor das Gesicht aus Leibeskraften nicht: Machen Sie, wie es angebracht ist, Amma wird Ihnen russisch antworten. Auf die Knie!!

Wir wurden mit dem Mann auf die Knie geknallt und haben aufeinander geschaut. Das Korbchen mit den Bonbons konnte man es sei denn in die Zahne nehmen, und ich wurde mit der Girlande und auf allen vieren ergreifend gesehen, ich bin uberzeugt. Der Assistent nach den Sprachen hat uns nach dem Prinzip den Schwanz — der Kopf geschaftig aufgebaut und hat von den Handen auf die Hande dem Assistenten nach dem Herangehen an Amme ubergeben. Jene folgte auf etwas geschehend im Zentrum aufmerksam, zum notigen Moment hat den Mann angestoen — und er ist popols auf allen vieren zum Zentrum der Szene geschickt, fertiggebracht, keinen Bonbon aus dem Korb zu verlieren…

Es schien, es ist nur etwas Sekunden gegangen, und sie hat mich angestoen. Ich werde ehrlich sagen, in die letzten Augenblicke bemuhte ich mich, darauf konzentriert zu werden, dass ich Ihr sagen werde, versuchte, sich vorzustellen, wie ich auf Sie das Kollier anziehen werde, wie Sie mich anschauen wird und wird mir — dieses merkwurdige Lacheln lacheln.

Ich bin nur fluchtig dazugekommen, den Zipfel Ihrer Person zu sehen. Sehr ermudet. Die festen Hande der Assistenten, die um Sie den dichten Ring standen, haben mich vom Fuboden aufgegriffen, haben die Girlande entrissen, haben mir die Hande fur den Rucken gefuhrt und haben mit der Person Ihr in podmyschku gezeigt. Den Kopf von etwas hat bedeckt, und neben dem Ohr progudelo auf einer Note: You my son, you my son, you my son… Und allen. Die Hande haben mich aufgegriffen, von der berechneten Bewegung haben aus podmyschki herausgenommen und haben von der Person auf den Ausgang auf die Beine gebracht. Die Menge wurde hinter meinem Rucken zugemacht

Ich bin von der Szene herausgekommen, ist den Saal rundherum umgegangen, und nur hat sich danach besonnen und hat begonnen, sich zu besinnen. Irgendwo soll der Mann sein… Uber ihn habe ich irgendwie ein wenig vergessen. Der Mann hat sich beim nachsten Cafe herausgestellt. Er kaute das groe Stuck schokoladen- brauni energisch, sapiwaja ist es pachschim der Kaffee aus dem Papierbecher lecker. Er hilft immer sajedajet der Stress, ihm es schneller, mit der Situation zurechtzukommen.

Also! — garknul er. — hat sie dir auf deiner verwandten Sprache gesagt, und Die Antwort auf alle Ihre Fragen, den Pfannkuchen!! Interessant, dir sie hat was gesagt! Ich bin nebenan leise herabgefallen: Und dir — dass You my daughter, you my daughter, you my daughter!!! Wir haben einander angeschaut — und haben rschat begonnen. Wir lachten bis zu den Tranen, bis zum Schluckauf. Die vorbeigehenden Assistenten schwangen von den Kopfen missbilligend. Und wir konnten einfach rastekalis nach der Bank nicht stehenbleiben. Der Becher schuttelte sich und sprang in seiner Hand.

Mutter Amma wunderbar, gut und — ganz erd-. Sie macht fur die Menschen viel, und darin ist Wunder. Sie ist eine gewohnliche Frau, voll der Freude und der Liebe zu allen und allen, und ganz ist der Gottheit nicht ahnlich. Obwohl… Was wir davon wissen!

In sie aschrame leben etwas Tausende der Menschen, die an Sie nachpruften standig, abgebend das Leben in der Welt, um von den Problemen fortzulaufen und an der Stelle angesiedelt zu werden, wo sie immer futtern werden und werden umarmen. Kann sein, ihrer nedoobnimali in der Kindheit. Und kann, ihnen ist es einfach wichtig, zu fuhlen, dass sie mogen.

Uns schien es, dass es in aschrame als mehrere Manner, als der Frauen gibt. Wahrscheinlich, sie sind dorthin auf der Suche nach der Liebe, gewohnlich, einfach, maminoj gekommen. Wahrscheinlich, sie warteten auf andere Wunder nicht, und deshalb die Hauptsache fur sie kam das Wunder vor.