Hier der Badegeist … der Paarige Nutzen

Bei den slawischen, baltischen und ugro-finnischen Stammen ist, ausgezeichnet von anderen Volkern, die Sauna entstanden. Bis zu unseren Tagen haben zwei Typen der russischen Sauna – auf weie Weise und auf schwarze Weise erlebt. Die Sauna auf schwarze Weise mehr rentabel, da weniger Brennholz fordert, und mehr steril, da alle bakteriziden Stoffe des Birkenholzes, die beim Brennen gewahlt werden, innen bleiben. Ist nicht merkwurdig, dass jede chwor vom guten Park ja vom Begieen vor allen Dingen behandelten. Den Sommer bringen Gospodne den tjaschelobolnogo Helden des Romanes I.Schmelewas in die Sauna und sublimieren uber ihm Paare, als ob swjaschtschennodejstwujut:

«Gorkin und Akimytsch lassen sich taufen. Und alle Prachtkerle hinter ihnen. Heilig als ob fangt an, und nicht die einfache Sauna. Ich frage schepotkom Gorkina, warum wird jetzt — das Lebenswasser Er auch, schepotkom:

— Sie papaschenke wird den Bauch … schis, sdorowize »reichen.

Ein Hauptattribut der russischen Sauna wurde, naturlich, den Besen. Er ist, um notig heiss Paare gerade auf den Korper Dampfbad nehmend zu richten. Ideal sich am meisten nicht zu schweben, und, die Sache dem Spezialisten anzuvertrauen. Traditionell verwenden bei uns die Eichen- und Birkenbesen.

Das Schweben wird immer von zwei Besen erzeugt, was fur das symmetrische Warmlaufen der linken und rechten Korperteile notwendig sind. Fur das komplexe Schweben bereiten Sie nach einem Paar Besen aus dem Eichenholz und der Birke vor.

Das Eichenholz harter, als die Birke, solchen Besen dient ist langer. Durch allen sind die nutzlichen Eigenschaften der Gerbstoffe, die in den Zweigen und die Blatter enthalten sind bekannt. Sie erweichen die Haut, machen ihre elastisch, heilen die Entzundungen und schlieen ubermaig geoffnet der Zeit. Die atherischen Ole behandeln die Hauterkrankungen, solche wie die Ausschlage und eksemy gut. Die Bader aus dem Sud der Eichenblatter helfen, die Schweiabsonderung der Fue zu verringern.

Bereiten die Eichenzweige vom Ende des Julis bis zur Mitte des Septembers vor, wenn die Blatter Maximum der Safte bekommen haben, aber noch nicht haben begonnen, abzufallen. Die Besen bilden so, dass sich die Blatter mit der Vorderseite nach innen, und tylnoj nach drauen befanden. Es ist damit verbunden, dass sich auf tylnoj der Seite die Mehrheit der nutzlichen Stoffe anhauft, die beim Kontakt auf die Haut ubergeben werden. Diese Bemerkung ist und fur die Birkenbesen gerecht.

Die Birke bereiten nach Troizyna des Tages, das heit im Juni vor, wenn der Baum aufhort, aber, die Blatterchen noch zart und jung zu wachsen. Schneiden die langen Zweige ins trockene Wetter am Morgen, nach der Versammlung des Taus ab. Binden die Besen vom naturlichen Strick und bewahren unter der leichten Presse – ideal dazu kommt der Schober des Heus heran, aber in den stadtischen Bedingungen wird ein beliebiger dunkler Raum, den Stoff und die kleine Ladung herankommen.

Die fur das Schweben vorbereiteten Besen bewahren im Vorraum, und nicht dem Schwitzbad. Vor dem Schweben ist notig es den trockenen Besen im Wasser 30-40С auf die halbe Stunde einzuweichen. Mit dem kochenden Wasser uberfluten es muss nicht: alle nutzlichen Stoffe bleiben im Wasser, und die Blatter werden vergeblich sein. Vom kochenden Wasser bruhen die duftigen Graser auf, um auf die erhitzten Steine spater zu werfen. Auch ist es fur den Geruch gut, polynnyje wetotschki einzustecken, die es zu Wasser je nach dem Austrocknen anzufeuchten ist notig. Den Beifu nannten als die Mutter der medikamentosen Graser. Sie behandelt die Entzundungen, die Reizbarkeit, die Mudigkeit, den Kopfschmerz, gibt die Krafte, obessaraschiwajet die Luft, die Epidemien verjagend. Wenn etwas wetotschek in den Birkenbesen zu erganzen und, mit ihm durch den Korper spazieren zu gehen, wird die Haut sehr zart und weich.

Das Schweben erzeugen von den Beinen zum Kopf. Erstens warmt parschtschik die Besen von der heissen Luft unter der Decke auf, dann vorsichtig rudert Paare von da und richtet auf den Korper Dampfbad nehmend, uber ihm wie von den Facher schwingend., Nachdem der Korper erwarmt wurde, kann man pochlopywanija von beiden Besen, seit den Fersen, und dann des heien Umschlags beginnen. Die heien Umschlage sind fur das tiefere Durchwarmen der abgesonderten Teile des Organismus notig. Meistens pripariwajut die Lende, den Brustkorb, das Gebiet der Leber, die Knie, sowie der Sohle der Beine, da es auf ihnen die Projektion aller Organe gibt.

Nach jedem Herangehen muss man ins Eistaufbecken eintauchen oder, sich mit dem kalten Wasser ubergieen., Nachdem der Eichenbesen die Haut gut aufgewarmt hat, nehmen wir in die Hande birken-. Von ihm nicht nur nehmen Dampfbad, sondern auch waschen sich, wie vom Bastwisch. Die Birkenblatter saugen den Schwei und stschischtschajut den Schmutz von der Oberflache der Haut gut ein. Nach solchem Aufwaschen ist es besser, sich anderer seifiger Mittel zu enthalten.

In Erganzung zu klassisch kann man die exotischen Besen verwenden. Linden- und ewkaliptowym nehmen nicht Dampfbad, und atmen, wobei der Geruch der Linde beruhigt, und des Eukalyptus – muntert auf. Der Wacholderbesen ist es pokalywajet die Haut angenehm, den Nebenfluss des Blutes herbeirufend. Von den Bambusbundel bearbeiten die Fettablagerungen. Das Schweben mit solchem Besen ersetzt antizelljulitnyj die Massage.

Das alles muss man mit prijatnostju fur den Korper machen, der Organismus nicht vergewaltigend, eben soviel ein Paar nehmend, kann wieviel der Korper ertragen. Dann schaden Sie Sie sich genau nicht und bekommen Sie von der Sauna jenen Nutzen, der sie von den Jahrhunderten geruhmt wird.

In den Tag du Dampfbad nimmst, du alterst an jenem Tag nicht.