Ronja-Ronetschka. Den Namen zu wahlen

Aber es gibt den Weg der freien Namen, von dem, petljaja durch doly und des Waldes, eng tropka der Seltenen weggeht.

Und wenn die Namen fur die Jungen anscheinend alle befriedigend, obwohl verschiedene, so kostet auf jedem weiblichen Namen wie den Stempel die standfeste Assoziation mit den handelnden Personen aus den Volksmarchen und den primitiven Liedern, und sogar in den abstoenden Gestalten der liederlichen Frauen, deren Schicksal du dem Kind nicht wunschen wirst.

Aber es ist Maschki mit Anetschkami nach den Straen von den Mengen doch wirklich gehen, sogar gibt es von der Barbar schon dem Durchgang. Es will doch erste langersehnt in der Menge nicht, verlieren.

Und es ist zuerst noch nicht sehr ernst, Sie beginnen mit dem zukunftigen Vater in der Mitte der Werktagsschaffen, von den Namen hinubergeworfen zu werden, die sich nawskidku erinnert wurden. Bis es so und nesadumtschiwo, mit den Witzen … leicht ist

Kleopatra, die Flora, die Fauna, Dasdraperma gewi sogar Mormyschka (wenn begeistert sich plotzlich einer von Ihnen fur den Fischfang). Und nasmejawschis genug, nehmen Sie das Worterbuch der Namen dicker und Sie fangen an, das Inhaltsverzeichnis zu studieren. Der Stucke 50 Erlauterungen, nicht weniger durchgelesen, versuchen Sie, sie miteinander zu besprechen. Bei jedem schon zwei-drei Namen auf dem Merkmal, aber reichen beider Art nicht und ernst horen einander an, obwohl auf der groen Rechnung die fremde Apologie ernsthaft nicht wahrnehmen. Freilich, wird es immerhin genug bald bemerkenswert. Und hier das Wichtigste ohne Handgreiflichkeit umzugehen (Sie erinnern sich, die Tasse mit dem heissen Tee, gestartet in der Richtung anderen, es auch die Handgreiflichkeit). Vergessen Sie nicht, Sie von den Umrissen sind zu mongolfjeru und in Ihnen schon sehr nah, viel einfacher zu geraten, und die Hauptsache, die Scherben von, der Tasse dennoch spater Ihnen und zu sammeln.

Durch ein Paar Tage des Verschweigens des aktuellen Themas erinnert, dass Sie die erwachsenen Menschen verantwortlich eben handeln sollen, Sie entscheiden sich, das Los zu ziehen. Und wenn auch das slodejka-Schicksal allen fur Sie entscheiden wird, doch ist es sehr bequem. Tram-pam-pam! Es fallt das Papierchen aus, auf dem herausgefuhrt von Ihrer Hand, zum Beispiel, Wassilissa prangt. Sie aller glanzen, der Mann in der Nachdenklichkeit schaut in die Leere. Und … wohlgeneigt nickend, sagt: «Wassja, gut!»

Von diesem Moment in der Familie die volle Idylle. Endlich, ist, was, den Verwandten und ubrig zu antworten vom Interessierenden mussig ist: «Wie nennen werden». Der gute Name, ziemlich selten, sondern auch nicht allzu exotisch. Und die Hauptsache, Wassilissa – sie schon und im selben Ma premudraja. Und ja wenn nicht ein, so anderes ja schieen wird.

Sie der Mensch vorsorglich und schon haben die Tasche ins Entbindungsheim sogar begonnen, wie es zu sammeln sich plotzlich wahrend des angenehmen Telefongespraches mit dem alten Freund herausstellt, dass bei ihm buchstablich die Tochter gerade erst geboren worden ist und haben sie, naturlich, Wassilissa genannt. Sie verabschieden sich kalt und Sie nehmen den Horer ab. Bei Ihnen die Panik, in den Tranen rufen Sie den Mann an. Nichts vernunftig ihm, erklaren konnen Sie, er versteht nur, dass etwas schrecklich vorkam. Er sturzt bei der Arbeit ab, lauft nach Hause, und dort zereien Sie das selbe Nachschlagewerk mit den Namen fieberig. Aller geht vom Bankrott. Die Anlage, wie Sie sich erinnern, auf den seltenen Namen war, und Petrowy haben solches kolenze weggeworfen.

Werden sagen, sich zu spucken und der gewahlten Variante zu halten Wie nicht so und den Stolz, und die Hormone, die und so hervor wie das chinesische Feuerwerk schlagen Und Sie schon buffeln finster, dass das Madchen als der Hocker oder die Leiter im Rahmen der altertumlichen heidnischen Brauche nennen werden, wenn die volle Freiheit imenowanija war. Fangt der neue Kreis an: wenn Agnija, so ist auch den Familiennamen, gegen Barto, des Achates – das Madchen mit dem komplizierten Charakter zu tauschen, obwohl, moglich, die genialen Krimis schreiben wird, Serafima – gut, aber in Fime Ihnen die dicke weie Katze mit den schlitzaugigen Augen … unerbittlich gesehen wird

Aber haben erwartet. Das Madchen mit der Stumpfnase und der lauten Stimme schaut die Umwelt schon. Das Madchen ist, es gibt keinen Namen. Und hier beruhigen Sie sich plotzlich, es gibt keine Hast grosser kein. Auf allen wird ringsumher, auer ihr, pfeifen. Die Zeit bleibt stehen, Sie sehen das Madchen und beruhigt atmen Sie aus:« Ronetschka ». Dass es fur Ronetschka, woher ubernommen hat – … unverstandlich ist Aber es ist sie genau. Und hier wie der Tag hinter dem Fenster ganz klar sein wird, dass vor Ihnen Kleine Fewronija. Der Mann schon auf alles ist einverstanden, obwohl am Anfang verwirrt werden wird, versuchend, jemandem ihren Namen zu nennen. Im Standesamt beim Erhalten des Zeugnisses von der Geburt Sie sehen schief und benachrichtigen uber die burokratischen Schwierigkeiten des Wechsels namens das Kind bis zur Errungenschaft von ihm 14 Jahre. Sie horen diese Tirade nachsichtig an, und uber sich fuhlen Sie der Beschranktheit der abgesonderten Subjekte mit. Freilich, die Verwandten, wobei nach beiden Linien, Sie verflucht haben. Aber Sie erleben Sie nicht, wird gehen, ein Paar Monate – und werden sie mit der Ehrfurcht lepetat vonRonja-Ronetschkadurcheinander. In der Kinderpoliklinik werden Sie in den Kabinett nicht nach dem Familiennamen, und namens herbeirufen. Und uberhaupt werden sich Sie mit der Kleinen jetzt uberall merken.

So dass muss man wissen, beabsichtigt, das Kind als der seltene Name zu nennen. Damit Ihr Einfall vom Erfolg gekront wurde, darf man nicht aus der Rache oder zuwider den Umgebenden gelten.

Doch wird der Name, der mit der bosen Absicht gegeben ist, niemandem des Guten bringen. Es – erstens. Und Sie beeilen sich zweitens nicht und besser erwarten Sie, bis der Kleine das Licht der Welt erblicken wird, um zu ihm den Namen anzuprobieren. Sonst werden, wie zu nennen erdenken, und jemand wird ganz anderer geboren werden, und es wird darauf Ihr Name wie auf dem Kleiderhaken … So dass die Hauptsache, damit der Name dem neuen Menschen ging, und Ihnen ware es angenehm es, auszusprechen. Doch wem wie nicht Ihnen am meisten zu sagen ofter: «Ronetschka, der Prachtkerl», «Few-ro-nija, wohin gegriffen hat!» Oder Fewra, wohin du dich es fur die Nacht versammelt hast schauend»