Schnurrbartig bebi. Die Manner Indiens

Alle Manner sind identisch, — werden Sie sagen. Eben es ist die Wahrheit. Aber es gibt immerhin die nationalen Besonderheiten. Zum Beispiel, die indischen Manner — wie die Elefanten. Nein, nicht ist es dick, einfach von ihrer Zeit unmoglich, nicht zu bemerken. Manchmal bombastisch, wie die Pfauen. Manchmal mutig, wie die Mangusten. Freundlich, wie labradory. Naiv, wie die Kinder., Weil sie …

… Sehr gebraunt

Aller Schattierungen Bronze, von latte bis zur Schokolade. Und allen, wie ein, die braunaugigen Brunetten. Deshalb in ihrer Vorstellung jede blednokoschaja die Touristin — der Engel der reinen Schonheit.

Die Blondinen in Indien gelten fast fur die gottlichen Wesen, wie die Kuhe. Wobei, unbedeutend, kunstlichen Ihr blond oder der Verwandte. Werden sich umwenden, begeistert zokat von den Sprachen… Sogar Konnen ohne Reihe versaumen! Viele werden zu Ihnen wollen, anzuruhren. Es gibt in Indien das Merkmal: wenn den weien Menschen zu beruhren, wird die Haut ein Bisschen heller sein.

Die weie Frau fur den statistisch durchschnittlichen Inder — wie weier Mercedes: es ist unpraktisch, aber ist angesehen. Ziemlich teuer, naturlich, dafur alle beneiden!

… Die Infantilen

Manchmal benehmen sie sich, wie die Kinder, unabhangig vom Alter. Es ruhrt. Manchmal — wie die Dummkopfe narrisch. Viel mehr, wie die 12-jahrigen Teenager.

Es handelt sich darum, dass sogar im XXI. Jahrhundert Indien das Land drakonowskich der moralischen Prinzipien und … der Ehen nach der Berechnung bleibt. Die uberwiegende Mehrheit der Bundnisse besteht nicht auf dem Himmel, und nach der vorlaufigen Vereinbarung der Eltern, die suchen ein Paar den Kindern selbst aus.

Laut der durchgefuhrten vor kurzem Umfrage, 75 % die jungen Manner meinen, dass die Ehe nach der Verabredung glucklich wird. Im Norden des Landes der Anhanger des ahnlichen Herangehens ist es — 82 % noch mehr. Die Hochzeit erinnert den feierlichen Schluss des Vertrages angesichts Hundert Zeugen, einer dessen wichtiger Punkte ist das Werk der Nachkommenschaft.

Wie das Ergebnis, die ungeheuere Norm fur 1/6 Bevolkerungen des Planeten — die laichreifen Manner ohne Erfahrung des Verkehrs mit den Altersgenossinnen.

Naturlich, sie haben Mutter — standig beschaftigt. Sie wachsen in der Umgebung der kleinen Schwestern, der bejahrten Verwandten und … der weiblichen Geheimnisse, die zu erraten es gibt keine Moglichkeit. Kaum erreichen die Madchen das gefahrliche Alter, ihre Kontakte mit den Manner werden streng kontrolliert. Die geteilte Ausbildung, die speziellen Stellen oder ganze Wagen nur fur die Lady in Indien — die gewohnliche Sache.

… Die Aberglaubigen

Verwundern Sie sich nicht, wenn Sie beim ersten Treffen das Datum der Geburt fragen werden. Die Inder vertrauen die Astrologie an, fast haben aller ein Personalhoroskop, das bei der Geburt gebildet ist. Auch glauben sie an das gluckliche Schicksal, genauso wie im Film der Millionar aus den Elendsvierteln und uberhaupt ziemlich aberglaubig sind. Unter unseren Landsleuten ist nicht wenig es Fatalisten auch — von der Zeiten Lermontows nichts hat sich geandert. Aber, stimmen zu, beunruhigt von der Unvereinbarkeit der Zeichen des Tierkreises des Machos heute — ganz und gar nicht der Held.

Auer den kleinen Haushaltsmerkmalen: uber die ungluckliche schwarze Katze, das Jucken im Auge oder die Handflachen, die Rasur montags und ist das Aufwaschen des Haares am Donnerstag, ein ganzer Bogen nepissannych der Regeln der Anrede mit den Frauen. Sie fordern, zum Beispiel, die Frau vor dem Besuch des Tempels nicht zu kussen. In den Dorfern der Frau im Laufe monatlich gelten fur die Falschen bis jetzt. In die kritischen Tage von ihm unerwunscht, auf die Kuche zu kommen, die Lebensmittel anzuruhren und uberhaupt ist es aus dem Zimmer besser nicht, sich hinauszustrecken.

… Die Altmodischen

Es ist statistisch bestatigt, die Inder — die schnurrbartigsten Manner in der Welt. In den Sudstaaten die Schnurrbarte tragt 80 % der ganzen Mannerbevolkerung. Wenn die Kleinkinder auszuschlieen, wird sich erweisen, dass fast aller!

Die Vegetation unter der Nase wird das Merkmal der Reife angenommen. Und die Mode auf die Schnurrbarte haben noch radschputy — das militante Nordvolk eingefuhrt, das vorzugsweise zur hochsten Kaste der Kampfer gehorte. In einer der Erzahlungen Kiplinga Miss Dirkourt wird es Miss Trigen im Flusterton gesteht, dass der Kuss mit dem Mann ohne napomaschennych der Schnurrbarte — dennoch ist, dass das Ei ohne Salz.

Von der ubrigen Bevolkerung des Planeten der Inder unterscheidet sakosnelyj den Formalismus. Und zwar, die Vorliebe zu den Hemden, den Hosen mit den Zeigern, den Schuhen mit den scharfen Nasen. Die Moden des vorigen Jahrhunderts sind in Indien, wie im Bernstein erstarrt. Die modernen Manner rasieren sich vom gefahrlichen Rasiermesser bei den Barbieren, fuhren die Nostalgie-Autos, man kann die jungen Dandys nicht selten begegnen, die nach der Mode 1960-x und aus irgendeinem Grunde 1970-x die Jahre bekleidet sind.

Dabei bringt die uberwiegende Mehrheit der Manner, nicht besorgt von den weltweiten modischen Tendenzen, fertig, die Elemente des westlichen Anzugs mit den nationalen Kleidungen zu kombinieren. Zum Beispiel, gleichzeitig das klassische Hemd, den Rock-dchoti, den Turban und die Strandsandalen zu tragen.

… Die Unschuldigen

Ubrigens, die Mehrheit der Inder las beruhmten Kamassutru (nicht die es nicht so uber Sex wieviel ist, es uber die Beziehungen). Die sexuelle Erfahrung des statistisch durchschnittlichen Brautigams wird von der Theorie und den seltenen praktischen Beschaftigungen — fur das Geld beschrankt.

Unglaublich, aber die Tatsache: viele Inder sogar vernunftig verstehen, sich nicht zu kussen! Der Kuss beim Treffen oder auf den Abschied, den Kuss, wie die Erscheinungsform der Feinheit — etwas unanstandig.

Noch eine intime Tatsache — riechen sie nicht. Das heit, riechen, naturlich, aber nicht spater. Sogar konnen im uberfullten Wagen der Vorortbahn am Montagmorgen empfindlich inostranki reisen, die Nase nicht zudruckend. Von der Schuld jenem die vegetarische Diat und die manische Reinlichkeit. Sich mehrmals im Tag zu waschen es ist sogar in den Siedlungen ohne Wasserleitung ublich.

Da die uberwiegende Mehrheit der indischen Frauen sari, sogar die bescheidenen Rocke, die Tragerrocke tragen, machen topiki auf die Inder den Explosionseindruck. Der Strand von ihrem Standpunkt — das Minenfeld, ussypannoje von den Sexbomben. Von den wahnsinnigen Weien besstydnizami, die in der Sonne aus unbekannten Grunden gebraten werden und furchten ganz nicht, zu versinken!

Die Meinungen

Irina, der Wirt: Bei uns unter dem Personal keines Inders, nur die Nepalesen auf die Arbeit nehmen wir. Die indischen Manner — solche Faulenzer! Jenes bei ihnen der Feiertag, so das Festival, so Findet der Streik … statt, dass nur zwei Tage in der Woche auf die Arbeit und hinausgehen werden. Solche Kellner sind mir nicht notig.

Olga, der Journalist: Sie tragen die Hemde und es ist angenehm riechen. In Indien die ausgezeichnete Mannerkosmetik, ist die Deodorants, sogar die Masken fur das Haar. Meiner Meinung nach, sie mehr verwundet, als die russischen Manner. Die gegenwartigen Kavaliere, nicht vorlaut — halten Abstand, aber immer begleiten das Madchen nach Hause. Du wirst den Freund bitten, dich irgendwohin in 6 Morgen fortzubringen. Und er wird ankommen, uberhaupt ohne Fragen! Einige wissen viel obrasowanneje uns, auf 5 Sprachen, mit ihnen ist es wirklich interessant, umzugehen.

Fejt, domowladeliza: die Ruckseite der Unreife — die Fahigkeit, sich nicht zu furchten herzensgerne, zu amusieren, dumm zu erscheinen, das Leben mit jener Kinderunmittelbarkeit zu genieen, die wir wir, die westlichen Menschen, mit zunehmendem Alter verlieren. Sie sind veranderlich, lustig, dynamisch und … sind von Sex ganz bezaubert. Sie freuen sich uber
die einfachen Sachen aufrichtig, sind im Alltagsleben nicht anspruchsvoll und niemals ermuden von den Gesprachen uber die Beziehungen .

Natalia, puteschestwenniza: besteht die Mannerbevolkerung Indiens, wie mindestens, aus zwei Nationen. Eine ist“ die Kurinder ”, beschaftigt im touristischen Business. Mit anderem, sogenannt von den gegenwartigen Indern ”, sind die Touristen sehr wenig bekannt, ihr Kulturmedium liegt auer dem pljaschno-Klubleben der Angereisten. Es vereinigt diese zwei“ die Nationalitaten ”die erhohte Romantik und die Emotionalitat. Wenn durch 10 Tage der Bekanntschaft der indische Mann Ihnen sagen wird, was aller Wahrscheinlichkeit nach mag ist es die Wahrheit. Die Wahrheit und, dass rasljubit er ebenso schnell kann.

Jelena, der Redakteur: es Gibt bei mir den bekannten Inder — der Top-Manager — der ergreifende Mensch, herzlich und geschaftlich. Er aus der edlen Familie, ist glanzend grogezogen. Die absolut europaischen Manieren, aber, im Unterschied zu den westlichen Menschen, er — aufrichtig. Jetzt arbeitet in Osterreich, ist auf der Dame aus Chabarowsk verheiratet, und fruher hatte er eine osterreichische Frau… Meine Ubrigen bekannten Hindus — die vollkommenen Idioten! Fast wie unsere, nur viel temperamentvoller sind. Und einmal ist es auf dem indischen Markt irgendwelcher feuriger Lump uschtschipnul mich fur dem Pfaffen — authentisch!