All posts in Erholung im Herbst

Die freie Kasse! Die entkleidete Mode

Categories: Erholung im Herbst
Kommentare deaktiviert für Die freie Kasse! Die entkleidete Mode
Wir ziehen uns aus, wenn in der Strae hei ist. Aber nicht immer die Stufe ogolennosti kann man logisch erklaren. Doch kann sich nur der Mensch entscheiden, inwiefern den Korper zu entbloen und was, Umgebung vorzufuhren. Unsere Kultur meint streng intim, was unter der unteren Wasche verborgen ist. Aber es geben auch die gewissen nicht festgeschriebenen Regeln des Anstandes doch, die die Grenzen bestimmen, wie der erwachsene Mensch in dieser oder jener Situation aussehen soll. Und wenn Sie sich in vollem Gange des Werktages im Geiste hinausgehend mit der Arbeit striptiserschi bekleiden werden, nicht nur die Gromutter auf den Banken im Hof werden sich und besorgt maloletki Ihnen hinterher umwenden. Solche Art wird die Aufmerksamkeit alle heranziehen. Man muss nicht sagen, dass diese Ahnlichkeit eksgibiozionisma. Nein! Kaum bekommen, wer nach der Strae tatsachlich ausgezogen geht, davon die sexuelle Befriedigung. So dass dann uns auf das Gewand in die durchsichtigen Kleidungen und toll-mini- stot

Ein beliebiger Mensch versteht, dass auf diese Weise das Madchen die Aufmerksamkeit des starken Geschlechts einfach heranziehen will. Aber nur deshalb tragen einige das schone Make-Up einfach auf, manikuren auch die Frisur, und andere streben, sich allzu sehr extreme herauszuheben

Einige Psychologen meinen, dass die Madchen, die sich ausziehen, dem Einfluss der Massenmedien stark unterworfen sind, der Serien und werden auf die Anfragen der Gesellschaft, die die Frau nur wie den Korper schatzt gefuhrt. Moglich, jemandem wird seltsam erscheinen, aber vom Gesichtspunkt der Psychologie aufrichtig ist, sich es zu bekleiden normal. Wenn es die psychische Gesundheit in Ordnung sein ist, meint es das genaue Reagieren zu den Forderungen und den Versuchen entsprechend diesen Forderungen, unter sie nachgestellt zu werden. Und das heit, dass die Madchen, die im Rahmen der Standards entkleidet werden, die Spielregeln der Gesellschaft ubernehmen.

Heutzutage kann man obnaschenku fur die Mode halten. Doch will jedes Madchen schon und verfuhrerisch aussehen. Und manchmal stoen die Werbefilme oder die Umschlage selb Cosmo uns dem an, um moglichst viel die Kleidungen abzunehmen.

Es gibt solche Meinung, dass die Kleidung den Wunsch des Madchens verlauten lassen kann, Opfer zu werden. Wessen Naturlich, der Gewalt. Ob aber so in Wirklichkeit Teilweise es so. Doch, wenn wir der Abenteuer auf den funften Punkt suchen, wir werden sie unbedingt finden. Und die aufrichtige Kleidung, die nicht die Andeutung auf die Ratselhaftigkeit abgibt, wird von den Mannern wie das Signal wahrgenommen, dass das Madchen fertig ist, die Nahe zu betreten. Mit anderen Worten, sich in der Gesellschaft ausziehend, schreien wir die im Mcdonald’s bekannte Phrase die Freie Kasse tatsachlich auf! Eben es kann sich der Eindruck bilden, dass dem ahnlichen Madchen unbedeutend ist, wer wird ihr folgender Kunde.

Der analytische Psychologe Larissa Charlanowa sagt, dass einige Madchen die Beute oder dem Opfer bewusstlos sein wollen. Aber doch unterscheiden sich die bewusstlosen Wunsche manchmal in der Wurzel von den Begriffenen. Und, falls dieses bewusstlosste Begehren werden plotzlich erfullt wird, Ergebnis wird nur die Angst, die Erniedrigung und den Schrecken. Und kein Vergnugen hier kann – doch sein, sich aufrichtig bekleidend, versucht das Madchen, die Liebe und die Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts zu finden.

Naturlich, die Manner mogen Augen. Es ist das Axiom. Aber man ist moglich und, zu weit treiben. Dem Madchen ist es wunschenswert, dass beim Blick auf ihr Dekollete beim Mann die Gedanken in ihrer gemeinsamen glucklichen Zukunft entstehen, aber der Mann wird daruber nicht nachdenken, was nach der heiersehnten Nacht wird.

Manchmal, wenn sich das Madchen aktiv vorfuhrt, dahinter ist ihre innere Leere verborgen. Und die Liebe meint wyborotschnost, die Intimitat und das Sakrament. In diesem Fall wird fur den Mann es bliz, und fur die Frau – die Enttauschung. Doch wollte sie die Frau und die Mutter werden, und er hat nur ihren Wunsch gesehen, ins Bett zu liegen. So verschieden nehmen wir und des Mannes das Auere wahr.

Neugierig, dass auch bei sogenannt der grauen Mause und bei den leicht entkleideten Madchen das Problem eine – sie offentlich nicht verstehen, zu mogen. Die unterbewertete Selbsteinschatzung und die Unsicherheit fuhren dazu, dass erste sogar in der intimen Lage nicht geschwacht werden konnen, und zweite bieten sich allem ohne Untersuchung an.

Der Alkohol verringert unsere Forderungen zu sich sehr oft. Und das uberflussige Weinglas sturzt die Vorstellung des Madchens uber die Annehmbarkeit dieser oder jener Kleidung und des Verhaltens manchmal ein. Und manchmal sind wir unter dem Alkohol auf jenen begabt, worauf hatten sich im nuchternen Verstand niemals entschieden. Die Psychologen meinen, dass der Tanz-Striptease auf dem Tisch nur rastormoschennost ist. Der Alkohol macht unser sexuelles Verhalten leichter, und nichtsdestoweniger sind die Taten von der Kultur bedingt. Die Taten und das Verhalten hangen davon ab, dass der Mensch sexuell halt. Wenn Sie solche Tanze sexuell halten, so werden Sie und ihrer tanzen. Die Kultur des Verhaltens wird von den Eltern und die Massenmedien je nach dem Erwachsenwerden des Menschen gelegt. Und des Alkohols ausgelesen, kann sich das Madchen benehmen so, wie sie wollte, aber konnte auf den nuchternen Kopf nicht. Es sagt daruber, dass in der Seele des Madchens der Kampf zwischen ihrer Erziehung und den verbotenen Wunschen geht. So dass, wenn Sie virtuos verstehen, trussiki auf den Kronleuchter, warum Ihnen, diese Fahigkeit ins friedliche Flubett nicht zu richten, sich zu werfen auf die Beschaftigungen von der strip-Plastik nicht einzuschreiben

Einige bevorzugen, nackt braun zu werden, die Unabhangigkeit so erklarend. Vielen braun werdend toples angeblich gefallt die weie Spur von den Badeanzugen auf dem schon braungebrannten Korper nicht. Und die Schreie der Onkologen, dass es fur die Gesundheit gefahrlich ist bleiben auer Betracht. Eben wird gefragt, fur was zu riskieren Es nicht soblasnenije nicht irgendwelche sexuelle Weise. Moglich, in solchem Verhalten zeigt sich die gewisse Variante der Beziehung des Madchens zum Korper. Auch kann es Protest dagegen sein, was gefasst wird und dass nicht gibt es. Der Protest kann gegen das Alter sein, doch konnen wir Mal die Brust Umgebung vorfuhren, wir sind noch jung. Oder gegen die Ungleichheit der Fuboden – werden die Manner in ein Badehosen braun.

Wir werden das Fazit ziehen. Die Gesetze der Gegenwart sagen, dass, man um gekauft zu sein, sexuell sein muss. Eben wir ziehen uns gerade dazu aus. Wir wollen die Frau und die Mutter, dem Mitarbeiter der erwunschten Gesellschaft werden. Aber zu einem Moment ist es nichts abzunehmen und man muss stehenbleiben.

Standig obnaschenka erhoht die Schwelle der Sensibilitat. Und fur die vollwertige Anregung schon ist wenig es entkleideten Korper.

Ob in der Zukunft der Striptease wie die Kunst sterben wird Moglich. Sowie ist es moglich, dass alles umgewandt werden wird, und unanstandig wird auf die Strae ohne Kopfbedeckung hinausgehen.


Ljamur halt trua. Die Frau des Autofahrers

Categories: Erholung im Herbst
Kommentare deaktiviert für Ljamur halt trua. Die Frau des Autofahrers
Diese Dame muss sich auf der Nase einkerben, dass auf dem ersten Platz fur ihren Mann immer das Auto wird. Der Wagen fur die Manner solchen Typs – das Lieblingswesen, mit dem er fast die ganze freie Zeit durchfuhrt. Und ist unbedeutend, dass man jetzt das Auto tatsachlich einer beliebigen Marke in die Hande der Fachkrafte ubergeben kann, die es sowohl auswaschen werden, als auch werden reparieren. Es geben die Vertreter des starken Geschlechts, fur die das Auto etwas bolscheje, als das Mittel der Fortbewegung ist. Sie finden sich nicht nur grundlich der Einrichtung des eisernen Pferdes zurecht, konnen den Defekt und selbstandig an den Tag bringen, fast einen beliebigen Bruch entfernen, sondern auch nennen den Wagen. Und den Namen es nicht unpersonlich, und entsprechend dem Fuboden, doch der Wagen fur diese Originale oder das Madchen, oder der Junge.

Also, wie der normalen Frau des Mannes hier nicht zu sein eifersuchtig, die von ihm die Aufmerksamkeit und die Sorge, zu sein Auto will Und wenn der Mann zu alledem in der Garage fast lebt, so wird der Emporung nicht verstehend die feine Seele des Ehemannes der Dame der Grenze uberhaupt nicht.

Die richtige Frau des Mannes, der in den Wagen verliebt ist, nicht nur wird die Szenen der Eifersucht nicht rollen, sondern auch wird suschenogo mit dem Futter gewahrleisten, wenn er im Begriff ist, der gesetzliche arbeitsfreie Tag in den Umarmungen der Vierradfreundin durchzufuhren. Sie nicht nur wird der Schnitten, aber prissowokupit etwas hauslich (kotletki, die Piroggen u.a.) machen. Ja noch in der Absicht, dass der Mann die Genossen-Autofahrer bewirten konnte.

Die nicht selten leidenschaftlichen Kraftfahrer obrasowywajut die besonderen Gesellschaften (zum Beispiel, der Lada die Drosselbeere den Klub), wo sich aktiv umgehen und entscheiden die spezifischen Probleme gemeinsam. Die klugen Frauen besuchen diese Treffen fur die Gesellschaft mit den Mannern und genug aktiv nehmen an der Klubtatigkeit teil.

Am meisten fahrt jener Frau, die ebenso die Autos, wie auch ihrer Ehegatte fanatisch vergottert. In solcher Familie tritt die volle Harmonie – die Eheleute besuchen die Autosalons zusammen, wo mit den Neuheiten der Autoindustrie liebaugeln, sorgen fur den eigenen Autopark (gewohnlich bei ihnen wie mindestens nach dem Wagen auf jeden), in die entfernten Lander auf dem Auto reisen. Ubrigens sind solche Fahrten sehr bequem. Erstens hangst du vom Plan und um so mehr der Verzuge des offentlichen Verkehrs nicht ab, und zweitens kannst du soserzat die Umgebungen nach Herzenslust. Und der Sachen mit sich ist es moglich, um vieles grosser, als bei anderen Arten des Tourismus zu nehmen. So dass die Ehefrau des Autofahrers der gerade Vorteil – die Zahl der Kleidungen und anderer ihr notwendigen Sachen nicht minimisieren muss. Und wenn sie noch versteht, zu steuern und ist fahig, am Steuerrad des Mannes zu ersetzen, so wird er ihr sehr dankbar sein.

Der steilste Fall, wenn es der Mann und die Frau die Autofahrer, aber auch bajkery nicht einfach ist. Ja wo der Extremismus und die Abenteuer mit Uberschuss packt! Und solche Eheleute zanken sich selten und in der Regel geben sogar in die sehr reifen Jahre die Begeisterung von den Motorradern nicht ab. Nur muss hier die Frau eine kleine Feinheit – auf den Wettbewerben ihr berucksichtigen, wie man gonschtschize, die Uberlegenheit uber dem Ehemann viel zu offenbar nicht zu demonstrieren braucht. Anders wird er beginnen, kompleksowat zu erleben, und es ist den Beziehungen tragt nicht bei.

Die ideale Frau des Autofahrers – nebenamtlich selbst der Kraftfahrer kann vieles eben. Sogar solche die groen physischen Bemuhungen fordernde Operation, wie der Ersatz des Rads, ihr ohne fremde Hilfe zuganglich ist. Sie trifft die nicht erfahrenen Manner buchstablich ekstrassensornym von der Vision. Bei Ihnen barachlit die Getriebe, im Wagen hat der Dampfer verbrannt, oder Sie mussen die Zundung regulieren, – sagt sie mit der gelassenen Art. Und ganz klar ist es sie unmoglich, sogar den am meisten cleveren Meister auf dem Autoservice zu tauschen.

Nicht die sehr groe Achtung beim Mann ruft die Frau, die nie im Leben horte, was ist Transmission herbei, und das Wort halt die Reibungskupplung entweder dem verschnorkelten Schimpfwort, oder dem gewissen trendy Begriff aus dem Gebiet Sexes. Und dabei kann sie bei den Gesprachen uber den Mannergegenstand des Kultes sewoty nicht zuruckhalten verbirgt den sich langweilenden Ausdruck nicht.

Wird ihr familiares Gluck nur ein retten – wenn sie Fachkraft auf irgendwelchem anderen Gebiet ist (zum Beispiel, leitet vom eigenen Business, hat die umfangreiche Kundschaft wie der Psychologe-Konsultant oder stellt die Bilder in den angesehenen kunstlerischen Galerien regelmaig aus).

Die selben Frauen, die sich vornehmen werden in der Unlust zu beharren, die Vorliebe des Mannes zum Auto zu ertragen, riskieren, die Sache wenn nicht bis zur Scheidung, jenen, zum Beispiel, bevor hinzufuhren, dass der Ehemann die mehr herankommende Gesellschaft finden wird, von der er die eigenen Interessen teilen kann. Und wenn ihm die wurdige Geliebte geraten werden wird, die mit der Freude die Zeit mit dem Mann und seinem Auto durchfuhren wird, so kann ljamur halt trua ins neue familiare Bundnis vollkommen ubergehen, und die alte Frau – brummig und schikanos – bleibt womit.

Ubrigens sagend, mag sie das wertvollste Kompliment, das solcher Mann der Auserwahlten abwiegen kann, dich es, unter sie den Wagen meinend. Und wenn die Frau versteht, den Kontakt nicht nur mit dem Ehemann, sondern auch um seinem Auto einzustellen, so wird ihre Zukunft erfolgreich im personlichen Plan.